Regatten

Regatten des Segeclubs Zürcher Seen

Der Segelclub Zürcher Seen führt eine Regatta pro Jahr durch: Segel-Cup Stäfner Stein
Bootsklassen: Optimist*, Open Bic, Laser*
*Diese Klassen sind nur für Clubmitglieder offen, auf Anfrage evtl. auch für Aussenstehende

Termin ist: 1./2. Juli 2017

Regatta „Segel Cup Stäfnerstein“  

Ausschreibung:   1. – 2. Juli 2017, Optimist, Laser, Open Bic

Veranstaltungsort:              Kehlhof, Stäfa

Veranstalter:                        Segelclub Zürcher Seen und Segelschule Thomas Zwick

Präsident OK:                      Thomas Zwick

Regeln:

  • Es gelten die Wettfahrtregeln Segeln 2013-16 (WR) der ISAF, respektive je nach Regattatyp (Funregatta, Spasswettbewerbe, etc.) beim Skippermeeting bekanntgegebene.
  • Ständige Schwimmwestentragepflicht auf dem Wasser

Werbung:

  • Teilnehmerwerbung ist zugelassen gemäss ISAF Regulation 20

Teilnahmeberechtigung:

  • Open Bic: Die Regatta ist gemäss Open Bic Klassenvorschriften für alle bis zum 19. Lebensjahr offen.
    Ausländische Segler(innen) sind zugelassen
  • Optimist und Laser sind nur clubinterne Anmeldungen zugelassen. Aus dem Ausland nach Absprache.

Anmeldung:

  • Bis am 27. Juni 2017 per E-Mail, thomas.zwick@bluewin.ch
  • Nachmeldungen sind möglich bis am 1. Juli, 12.00 Uhr
  • In der Anmeldung muss der Name, die komplette Adresse, Alter, Segelklasse und Segelnummer angegeben werden.

Meldegeld:

  • Meldegeld beträgt pro teilnehmende Person CHF 25.00 (Anmeldung bis 27. Juni 2017)
  • Nachmeldegeld CHF 35.00 (Anmeldung zwischen 27. Juni 2017 und 1. Juli 2017, 12.00 Uhr)
  • Zahlung bar bei Registrierung

Durchführung der Veranstaltung:

  • Die Regatten finden statt, wenn pro Klasse min. 5 Boote angemeldet sind. Erreicht eine Klasse nicht die Mindestanzahl, wird sie gestrichen.

Format der Regatta:

  • Es werden maximal 10 Regatten ausgetragen
  • Erster Start am 1. Juli, 13.00 Uhr
  • Maximal 5 Regatten pro Tag werden gesegelt
  • Die Regatten haben den Charakter von Freundschaftsregatten/Trainingsregatten/Spassspiele
  • Es wird vermutlich ein Dreieck gesegelt mit Start an der Leeboje und Ziel an der Luvboje (2 Runden mit 3 x kreuzen). Distanzen eher kurz.
  • Evtl. Funregatta/Spassspiele nach Möglichkeit für alle Klassen. Zählt zum Gesamtresultat.

Zeitplan:

  • Skippermeeting am 1. Juli, 12.00 Uhr
  • Erste Startmöglichkeit am 1. Juli, 13.00 Uhr
  • Letzte Startmöglichkeit am 2. Juli, 15.00 Uhr

Vermessung:

  • Bezüglich Vermessung gelten die Klassenvorschriften von Optimist CH, Laser CH und Open Bic Germany, wobei wir bei den Optimisten und Laser auch nicht vermessene Boote (alte (Club-) Boote usw.) zulassen. Sie müssen aber zwingend betriebstauglich sein und die gesetzlichen Vorschriften erfüllen.

Strafsystem:

  • Gemäss Wettfahrtregeln Segeln (2013-16)
  • Es können Schiedsrichter auf dem Wasser eingesetzt werden.
  • Proteste werden nicht zugelassen

Wertung:

  • Es gibt eine einfache Punktewertung. Der oder die Teilnehmende mit den wenigsten Punkten hat gewonnen. Streichresultate gibt es nicht.

Coach- und Begleitboote:

  • Es sind nur in der Schweiz immatrikulierte Coach- und Begleitboote zugelassen

Preise:

  • Es gibt einen Erinnerungspreis

Liege- und Parkplätze:

  • Boote, Trailer und Autos müssen auf den von der Organisation zugewiesenen Plätzen abgestellt werden.

Haftungsausschluss:

  • Nach WR 4 liegt es in der alleinigen Verantwortung jedes Teilnehmers zu entscheiden, ob er startet, eine Wettfahrt fortsetzt, beendet oder aufgibt. Durch die Meldung  und Teilnahme verzichtet jeder Teilnehmer auf die Geltendmachung von Haftpflichtansprüchen jeder Art gegenüber dem veranstaltenden Club und Segelschule und den für die Durchführung verantwortlichen Personen.

Versicherung:

  • Jeder Teilnehmer muss über eine Haftpflichtversicherung, die das Segeln und den Regattasport ausdrücklich einschliesst, in der Höhe von mindestens CHF 2 Mio. verfügen. Der Nachweis ist auf Verlangen der durchführenden Organisation vorzulegen.

 

Hombrechtikon, den 24. Januar 2017, Segelclub Zürcher Seen und Segelschule Thomas Zwick